Computer (PC) Probleme und Hilfe

Kondenswasser im Rechner

Wer kennt das nicht: da versagt plötzlich der Computer - PC, ein Computer Service ist natürlich grad nicht erreichbar und auch im Nachhinein ist die Ursache nicht oder nur schwer zu ermitteln.
 
Wenn man sich diese Problematik jedoch mal verinnerlicht, könnte man auf den Gedanken kommen, daß hier ähnliche physikalische Effekte eine Rolle spielen wie beim Auto. Beim Auto ist innen zumeist eine höhere Temperatur als draußen, was den Niederschlag von Wasser an den Scheiben zur Folge hat. Eine ähnliche Situation haben wir auch beim Rechner: durch die relativ hohen Temperaturen des Netzteiles, des Prozessors, der Festplatte und des Speichers dürfte die Temperatur im Inneren eines PC's deutlich über der Raumlufttemperatur liegen. Die Folgen könnten ähnlich gravierend wie beim Auto sein: Niederschlagswasser sammelt sich an den PC - Wänden, und bei zuviel von diesem Kondenswasser läuft dieses an den Wänden herab und sammelt sich am Boden des Gehäuses. Fatal wird es, wenn der Pegelstand des Wassers die Hauptplatine erreicht und es einen Kurzschluß gibt...
 
Als Computer Service würden wir die folgenden zwei Möglichkeiten empfehlen:
 
1. Die Wärme verstärkt abführen, was bedeutet, mind. einen Kondensschlauch aus dem Computer herausführen, wie er zum Teil auch bei richtigen Kondenstrocknern verwendet wird. Das könnte auch gleich entsprechende Fußwärme verschaffen, was wiederum den
WAF eines Computer erheblich aufwerten könnte. Oder:
 
2. Bessere PC's haben mittlerweile einen Stöpsel am Boden des Gehäuses. Wer sichergehen will, schaut erstmal nach, ob sein eigener PC einen solchen Stöpsel am Boden vorfindet. Wenn ja, dann empfiehlt sich in Abständen, das Kondenswasser durch Ziehen dieses Stöpsels abzulassen ... Kalauer Networks, alles klar!? (01.04.2008).

[Impressum]

anzeige-90-s
Computer Hilfe